Konzertbeschreibung

Kultrekorder + The Singer is Alway Late

Bild Info Kultrekorder:

Tanzbarer Pop-Rock mit deutschen Texten aus Essen

POP? WAS IST SCHON „POP“?
Unsere Version von Pop geht so: Moderne Keyboard- und Gitarrensounds
ergänzen sich und bilden gemeinsam eine Klangdecke für den
deutschsprachigen Gesang. Dieser ist gebettet auf einem tanzbaren Fundament aus Bass und Schlagzeug. Nach Schlafen zumute ist einem dabei aber überhaupt nicht: Die Musik ist lebhaft, positiv, sie geht nach vorne.
Die Texte von Sänger Marvin runden den Eindruck ab: Was uns beschäftigt und umtreibt, sollte uns nicht in die Verzweiflung stürzen, sondern bewegen und ermutigen. Es ist nicht alles gut, aber vieles!

DAS TRAUMSZENARIO?
Ein kleiner Club, verschwitzte Menschen, vielleicht 100 an der Zahl, wer
weiß das schon? Alle bewegen sich, sind ausgelassen, haben gute Laune. Was da von der Bühne kommt, bahnt sich direkt seinen Weg zu dem Zentrum im Kopf der Menschen, das ihnen befiehlt: „Tanze! Denke nicht!“ Der Abend ist vorbei, die Menschen gehen heim und fragen sich: „Was war das?“ Die Antwort lautet: „Gut!“.


The Singer Is Always Late, eine Band aus Mülheim an der Ruhr, die
ausgefeilte Arrangements, dreistimmigen Satzgesang, schöne Lieder und eine ausgewogene Mischung aus Ernsthaftigkeit und Spaß auf der Bühne kombiniert.
Dabei erzeugen die sieben Bandmitglieder einen unverkennbar gradlinigen
Sound. Keine Samples, keine Effekte, kein Schnickschnack. Akustikgitarre,
Piano, Schlagzeug, Kontrabass, Trompete und Saxophon sorgen für tanzbare,
melodische und eingängige Harmonien. Dabei fließt die Grenze zwischen
Singer/Songwriter-Folk und Rockmusik gewollt hin und her.
The Singer Is Always Late möchten sich bewusst nicht in einem Genre
verorten, sondern spielen mit den Facetten der verschiedenen Stile. Wichtig ist dabei stets eines: Schön muss es sein!
Seit Herbst 2013 stehen TSIAL auf den Bühnen des Ruhrgebietes und des
Rheinlandes, spielen auf Festivals, in Kulturzentren, Kneipen, Pubs und
Bars. Im Frühjahr 2017 ist ein Live-Album erschienen. Im Herbst 2017 werden die Sieben im Tonstudio an einer neuen EP arbeiten.